Zentral auditive Wahrnehmung und Verarbeitung

Kinder mit einer zentral-auditiven Verarbeitungsstörung haben Schwierigkeiten Höreindrücke (Geräusche oder Sprache) zu verarbeiten. Das eigentliche „Hören“ ist dabei nicht beeinträchtigt, jedoch hat das Kind Schwierigkeiten, die gesprochene Sprache zu verstehen oder zu verarbeiten. Zu den möglichen Ursachen einer zentral bedingten Hörverarbeitungsstörung zählen medizinische Ursachen (z.B. chronische Mittelohrentzündungen oder Hirnreifungsverzögerungen) oder negative Umwelteinflüsse. Je nach Ausprägung der ZAVWS zeigen sich Probleme bei den unterschiedlichen Teilfunktionen (Auditive Aufmerksamkeit, auditive Speicherungsstörung, Schwierigkeiten ein Geräusch oder einen Stimmklang zu lokalisieren, Verwechslungen bei ähnlichen Sprachlauten, Probleme Stör- und Nutzschall zu unterscheiden, eingeschränkte Fähigkeit Einzellaute in Wörtern zu identifizieren, etc. Es gibt enge Zusammenhänge zwischen einer AVWS und Aussprachestörungen als auch Schriftspracherwerbsproblemen.